Die Steinbeis-Hochschule

Die Steinbeis-Hochschule ist eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland. Namensgeber ist Dr. Ferdinand von Steinbeis (1807 - 1893), ein Visionär der Bildung ebenso wie der Wirtschaft und Technik. Als Gründer zahlreicher Gewerbeschulen, als Bildungsinnovator und Förderer der effizienten und effektiven Verzahnung zwischen „Wissen“ und „Können“ dachte er schon im 19. Jahrhundert vernetzt – und vor allem weit voraus. Steinbeis setzte Standards, er inspirierte Unternehmer zu innovativem Handeln und er entwickelte die Idee von der Dualität und Synergie von Theorie und Praxis in der beruflichen Bildung – ein Ansatz, der nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.


„Nur wer Erforschtes ins wirkliche Leben trägt, verleiht Wissen seinen wahren Wert.“ (Dr. Ferdinand von Steinbeis)

Eine innovative Idee für die Welt von heute

Das von Steinbeis entworfene Ideal der dualen Bildung wird in unserer 1998 gegründeten Steinbeis-Hochschule konsequent umgesetzt:

  • mit ausbildungs- und berufsintegrierten Bachelor- und Master-Studiengängen
  • mit Programmen, die eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung bieten, ausgerichtet auf praxisrelevanten Transfer,
  • mit dem einzigartigen Steinbeis-Transferstudium, in dem Theorie und Praxis konsequent verzahnt und so Lösungen für die Herausforderungen von morgen geschaffen werden.

Über 1.800 Lehrbeauftragte, mehr als 7.600 Studierende und rund 20.400 Absolventen (Stand: November 2020) gehören zum Netzwerk der Steinbeis-Hochschule.


Staatliche Anerkennung & Akkreditierung

Die Studiengänge der Steinbeis-Hochschule sind staatlich anerkannt und von der FIBAA (Foundation for International
Business Administration Accreditation) akkreditiert, einer europäischen und international ausgerichteten Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung. 


Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Jeder Mensch ist bei uns willkommen. Die Prinzipien unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sind nicht verhandelbar.

Die dezentralen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Steinbeis-Hochschule beraten und begleiten Einzelpersonen und Gruppen. Sie sind für unterschiedliche Programme und Projekte verantwortlich. Gemeinsam bilden sie ein kompetentes Beratungs- und Informationsteam. Die Handlungsfelder sind dabei sehr breit gefächert und umfassen Themen wie Karriereplanung, Diversity oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Zu allen Fragen, die auf persönlicher oder institutioneller Ebene die Chancengleichheit von Frauen und Männern betreffen, steht unsere Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte gern zur Verfügung:

Francesca  Merz, M.A.

Dezentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte unserer Fakultät Business and Economics