Die ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule

Unsere School wurde 2011 von der Steinbeis-Hochschule und der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG gegründet und gehört zur Fakultät Business & Economics der Steinbeis-Hochschule. Wir bieten ausbildungs- und berufsintegrierte Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich der Betriebswirtschaftslehre an, in denen klassische Lehrinhalte kritisch reflektiert und um aktuelle, praxisrelevante Themen ergänzt werden. Im Rahmen des Studiums sollen unsere Studierenden Werte entwickeln, die zu verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln führen.

Als School für werteorientierte Ökonomik und Nachhaltigkeit setzen wir zusätzlich auf Themen wie Transformation, Innovation, Change, Digitalisierung in unseren Studiengängen – und das immer unter dem Fokus kooperativer Werte und mit einem förderwirtschaftlichem Wirtschaftsverständnis.

Unsere Studiengänge sind branchenfokussiert, berufsintegriert und praxisorientiert – und das ohne den akademischen Anspruch zu vernachlässigen. Präsenzen wechseln sich mit Selbstlernphasen ab. Damit haben unsere Studierenden trotz hoher Belastung im Job genügend Flexibilität, um ihr Studium erfolgreich zu gestalten. Alle angebotenen Studiengänge sind Programme der Steinbeis-Hochschule und werden gemäß den Ordnungen der Steinbeis-Hochschule durchgeführt.

Eine exzellente Fakultät, die staatliche Anerkennung und Akkreditierung sowie das Renommee einer der größten privaten Hochschulen Deutschlands – der Steinbeis-Hochschule – sprechen für uns. Zusätzlich wurde die ADG Business School 2020 von ihren Studierenden und Alumni zur "Beliebtesten Hochschule in Deutschland" gewählt.

0
0
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', "UA-3719802-17", 'auto', { anonymizeIp: true }); ga('send', 'pageview');