10 Jahre ADG Business School

Studieren ohne Abitur - Interview mit Laura Scheid


20.08.2021

Um an der ADG Business School studieren zu können, musst du nicht zwingend Abitur oder Fachhochschulreife mitbringen! Es ist auch möglich, mit beruflicher Qualifizierung das Bachelor-Studium zu beginnen: Wenn du über einen Realschulabschluss verfügst, eine für das Studium geeignete mindestens zweijährige Berufsausbildung absolviert  und danach mindestens drei Jahre Berufserfahrung gesammelt hast, kann auch du bei uns durchstarten!

Laura Scheid arbeitet im Personalmanagement der Akademie Deutscher Genossenschaften e.V. Sie berichtet im Interview über ihre Erfahrungen mit Beruflich Qualifizierten und gibt hilfreiche Tipps für die Bewerbung!

Hallo Laura, stell dich doch zunächst gerne mal vor!

Mein Name ist Laura Scheid, ich bin 29 Jahre alt und seit zehn Jahren bei der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. auf Schloss Montabaur tätig. Im August 2011 habe ich mein berufsbegleitendes Studium bei der ADG Business School begonnen. Seit Abschluss meiner Ausbildung im Januar 2014 arbeite ich im Personalmanagement der ADG und begleite seit einigen Jahren unsere Auszubildenden und Studierenden der ADG und Hotel Schloss Montabaur. Dazu zählt auch das berufsbegleitende Studium an der ADG Business School. 

Was sind deine schönsten Momente mit den Studierenden?

Die schönsten Momente sind für mich immer, wenn die Studierenden freudestrahlend aus ihrer Verteidigung zurückkommen und sagen „so schlimm war es gar nicht“. 

Welchen Stellenwert hat heutzutage noch ein berufsbegleitendes Studium?

Für mich wird es immer wichtiger, die Theorie und Praxis unmittelbar miteinander zu verknüpfen. Die Studierenden können das Gelernte in der Praxis anwenden bzw. auch beobachten. Gerade die Transferarbeiten im Studium fördern diese Denkweise und das „70/20/10“ Modell verdeutlicht, wie wichtig Lernen am Arbeitsplatz ist. Demnach hat das berufsbegleitende Studium einen hohen Stellenwert und wird aus meiner Sicht immer wichtiger im Vergleich zu Vollzeit-Studiengängen. 

Welche Erfahrungen hast du bei Bewerbern mit mittlerer Reife gemacht? 

Durch ihre vorherige Ausbildung und die gesammelten Berufserfahrungen sind die Bewerber oft entschiedener in ihrem Vorgehen.  Daher ist ihnen oft klarer, wofür sie das Studium machen. Weiterhin profitieren sie natürlich von ihren Praxiserfahrungen. 

Kurz und knapp: Deine drei wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

  • Sei authentisch und Du selbst. 
  • Erkundige Dich vor einem Gespräch über den Arbeitgeber. 
  • Bring Deine Motivation gegenüber dem Beruf und dem Unternehmen zum Ausdruck.