10 Jahre ADG Business School

Herzensprojekt


15.12.2021

Im Zuge unseres 10-jährigen Jubiläums möchten wir unseren Mitmenschen gerne etwas zurückgeben. Daher haben wir das „Herzensprojekt“ ins Leben gerufen. Wir haben unsere Studierenden gebeten uns gemeinnützige Organisation und Projekte zu nennen, welche ihnen besonders am Herzen liegen. Im Namen der Studierenden haben wir die ausgewählten Einrichtungen unterstützt.

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V.

Der Verein „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V.“ besteht seit 1995 aus einer Vielzahl ehrenamtlicher Mitglieder und freiwilliger Helfer. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebs- und schwerstkranke Kinder sowie deren Familien mit Wohnsitz im geographischen Westerwald, und insofern es die finanziellen Mittel zulassen in besonderen Fällen auch außerhalb der Region, zu unterstützen. Ziel des Vereins ist es, Kindern und ihren Familien die schwere Zeit der Pflege und Betreuung ein wenig zu erleichtern und mit Spenden die medizinische Versorgung der Kinder weiter zu sichern und zu verbessern. Außerdem helfen sie bei finanziellen Engpässen, die durch die Erkrankung der Kinder entstehen, ermöglichen den Eltern die räumliche Nähe zu ihren Kindern während des Klinikaufenthaltes und unterstützen bei Verhandlungen mit Krankenkassen, Behörden, etc.

Gespendet wurden 500€ im Namen unserer Studierenden Isabell Sebastian.

Villa Habig e.V. aus Katzenelnbogen

Der Verein „Villa Habig e.V“ steht für die Förderung der Behindertenhilfe. Durch den Verein sollen Menschen mit Behinderung dabei unterstützt werden, ein möglichst selbstbestimmtes und selbstständiges Leben führen zu können. Dieser Satzungszweck wird insbesondere dadurch verwirklicht, dass eine Beratung von Menschen mit Behinderung und deren Familien, als auch eine Beratung für die Umsetzung eines Persönlichen Budgets angeboten wird.

Gespendet wurden 250€ im Namen unseres Studierenden Markus Berninger.

Kinderheim „die Wiege“ in Odelzhausen

Die Wiege ist ein heilpädagogisches Kinderheim im Landkreis Dachau und bietet Kindern und Jugendlichen mit geistigen, körperlichen und mehrfachen Behinderungen ein Zuhause. Zielsetzung der vollstationären Unterbringung in diesem Heim ist die individuelle, bedarfsgerechte und ganzheitliche Förderung, Bildung und Erziehung, Pflege und Betreuung der Kinder und Jugendlichen sowie deren Hinführung zu einer möglichst selbständigen Lebensführung und stabilen Persönlichkeit.

Gespendet wurden 100€ im Namen unseres Studierenden Karl Moosrainer.