Christoph Böhm ist Student des Monats April

In diesem Monat ist Christoph Böhm unser Stundent des Monats. Nach seinem Bachelorstudium an der ADG Business School hat er sich dafür entschieden, seinen Master ebenfalls hier zu absolvieren. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen, schöne Erinnerungen und Wünsche für die Zukunft:

Stell dich uns doch einmal kurz vor.

Christoph: Mein Name ist Christoph Böhm, ich bin 29 Jahre alt und arbeite als Geschäftsstellenleiter bei der Volksbank Erkelenz eG. An der ADG Business School studiere ich im Master Vertriebs- und Marketingmanagement.


Warum hast du dich für das Studium an der ADG Business School entschieden?

Christoph: Nach dem Bachelorabschluss an der ADG Business School war für mich klar, dass ich weitere Kompetenzen erwerben möchte. Die Vertiefungsrichtung Vertriebs- und Marketingmanagement bot mir genau diese Möglichkeit. Außerdem habe ich die Vorteile der ADG Business School schon kennenlernen können.


Was gefällt dir hier besonders gut?

Christoph: Die Verknüpfung von Theorie und Praxis gefällt mir sehr gut. Außerdem besteht so die Möglichkeit, die erworbenen Fähigkeiten und das gelernte Fachwissen unmittelbar in der Praxis anzuwenden.


Welche Vorteile siehst du in der Verbindung von Studium und Beruf?

Christoph: Die Verbindung klappt insgesamt ganz gut. Die größte Herausforderung war dabei für mich, die einzelnen Elemente aus Privat-, Beruf- und Studienleben miteinander in Einklang zu bringen. Ich glaube, dass dabei jeder „seinen“ Weg finden muss.


Was zeichnet das Studium an der ADG Business School aus?

Christoph: Die Nähe zu den Dozenten und Professoren ist klasse. Gleichzeitig werden Inhalte und Themen vermittelt, die sowohl aktuell als auch von hoher Praxisrelevanz sind. Außerdem ist die Studienorganisation so aufgestellt, dass man in kurzer Zeit Rückmeldungen und Antworten erhält.


Welches schönen Erlebnisse verbindest du mit deinem Studium?

Christoph: In Erinnerung werden mir vor allem die Begegnungen mit vielen lieben Menschen bleiben, die mich begleitet, unterstützt und zum kritischen Nachdenken gebracht haben.


Worauf freust du dich am meisten, wenn die Präsenzen anstehen?

Christoph: Die Gesamtsituation auf Schloss Montabaur ist insgesamt sehr angenehm. Viele nette Menschen schaffen vor Ort eine gelungene Lernatmosphäre.


Was hat dir bislang am Studium am besten gefallen?

Christoph: Kurze Wege und gute Dozenten.


Wie schaffst du einen Ausgleich zum Studium und Beruf?

Christoph: Sport und Schokolade haben mir ziemlich geholfen. Leider bin ich öfters zu Schokolade als zum Sport gekommen...


Welche Ziele hast du für die Zukunft?

Christoph: Gerne würde ich viele der erlernten Ansätze zukünftig auch in der Praxis anwenden können. Insbesondere reizt es mich, die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Digitalisierung auch beruflich stärker zu begleiten.


Welche Tipps und Tricks hast du für ein erfolgreiches berufsbegleitendes Studium?

Christoph: Ab und an auch mal durchatmen!


Was möchtest du in deinem Leben unbedingt einmal gemacht haben?

Christoph: Ich möchte unbedingt einmal als Backpacker durch Asien reisen. Die für westliche Verhältnisse ungewohnten Kulturen reizen mich sehr. Dabei möchte ich gerne einmal wirklich in die Länder „eintauchen“. Als Backpacker bietet sich das absolut an. Auf meiner Wunschliste stehen dabei die Länder Vietnam, Laos und Kambodscha. Der Traum geht vielleicht nach der Master-Thesis in Erfüllung. :-)