Steffen Willemsen ist Student des Monats April

Im April stellen wir Steffen Willemsen als unseren Student des Monats vor. Er studiert im 6. Semester General Management und schätzt an der ADG Business School neben den gebündelten Präsenzen am Wochenende vor allem die gemeinsamen Abende mit seinen Kommilitonen. :-) Mehr dazu verrät er in seinem Interview:

Stell dich uns doch einmal kurz vor.

Steffen: Hallo, ich bin Steffen Willemsen, bin 25 Jahre alt und arbeite als Gewerbekundenberater bei der Volksbank an der Niers eG in Kavelaer am Niederrhein. Im studiere im 6. Semester den Bachelorstudiengang General Management und spiele in meiner Freizeit gerne Trompete und E-Bass.


Warum hast du dich für das Studium an der ADG Business School entschieden?

Steffen: Dazu haben verschiedene Gründe geführt: Der Praxisbezug, die gebündelten Präsenzen am Wochenende, die freie Zeiteinteilung, der gute Ruf in unserer Bank, die Empfehlung der Kollegen und die überzeugende Vorstellung der ADG Business School selbst. Ein großer Vorteil ist definitiv der Blockunterricht, den nur sehr wenige Universitäten anbieten.


Was gefällt dir hier besonders gut?

Steffen: Ich schätze die guten Dozenten und die hochwertigen Seminarunterlagen. Außerdem sind die Verpflegung und die Lernumgebung wirklich super. Und nicht zu vergessen sind natürlich die Get-together. ;-) 


Welche Vorteile siehst du in der Verbindung von Studium und Beruf?

Steffen: Die Themen werden sehr praxisnah vermittelt. Darüber hinaus geben die TDR’s die Möglichkeit, die erlernte Theorie auf das Unternehmen zu übertragen und entsprechend anzuwenden. Ich finde, die Verzahnung von Studium und Beruf gelingt hier wirklich gut. Beispielsweise kann ich die Bachelor-Thesis über ein für die Bank wichtiges Thema schreiben.


Was zeichnet das Studium an der ADG Business School aus?

Steffen: Die guten Dozenten, das Studentenleben am Wochenende und die Möglichkeit, auch an anderen Standorten der ADG Business School in beispielsweise München oder Berlin zu studieren.


Welche schöne Erinnerung verbindest du mit dem Studium an der ADG Business School?

Steffen: Die vielen schönen Abende in Koblenz und Köln mit meinen Kommilitonen und die Get-together. ;-) Außerdem ist es toll, viele neue Bekanntschaften gemacht zu haben.


Worauf freust du dich am meisten, wenn die Präsenzen anstehen?

Steffen: Auf das Wiedersehen mit den Kommilitonen, da wir aus dem gesamten Bundesgebiet kommen. Besonders auf die Kommilitonen aus Bayern freuen sich alle! Außerdem stehen dann endlich wieder die gemeinsamen Abende an. Ich freue mich aber auch auf das gute Essen, die interessanten Vorlesungen sowie die guten neuen Geschäftsideen und Kontakte.


Was hat dir bislang am Studium am besten gefallen?

Steffen: Das nun gebildete Netzwerk und das aufgebaute Wissen.


Wie gehst du mit Stress um und wie schaffst du einen Ausgleich zum Studium und Beruf?

Steffen: Aufgrund der Blockseminare hält sich der zeitliche Stress in Grenzen. Ich werde von meinem Arbeitgeber für die Präsenzen freigestellt, sodass dafür kein zusätzlicher Urlaub aufgewendet werden muss. Vor den Klausuren nehme ich mir dann zum Lernen frei. Den Ausgleich schaffe ich mit meinen Kommilitonen abends nach der Präsenz.


Welche Ziele hast du für die Zukunft?

Steffen: Ich möchte ein Masterstudium anschließen und innerhalb meiner Bank weiter vorankommen.


Welche Tipps und Tricks hast du für ein erfolgreiches berufsbegleitendes Studium?

Steffen: "Et kütt wie et kütt" – Macht euch keinen Stress, sondern genießt jeden Tag und gemeinsamen Abend mit euren Kommilitonen in vollen Zügen.


Was möchtest du in deinem Leben unbedingt einmal gemacht haben?

Steffen: Da fallen mir gleich drei Dinge ein: Ein Flugzeug fliegen, Fallschirm springen und alle Kontinente bereisen.